Bayerischer Schulräteverband


Standesvertretung aller Schulaufsichtsbeamtinnen und -beamten
   
Home Aktuelles Wir über uns Bezirke Service
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Adventsfeier des Bezirks Mittelfranken 2017 Adventsfeier 2016 Schulrätefahrt 2016 Adventsfeier 2015 Herbstunternehmung 2015 Pensionisten Mitgliederversammlung 2015 Schulrätefahrt 2015 Frühjahrsausflug 2015 Pensionisten Adventsfeier 2014 Herbstausflug 2014 Pensionisten Schulrätefahrt 2014 Frühjahrsausflug 2014 Pensionisten Schulrätefahrt 2013 Oberpfalz Oberbayern Niederbayern Schwaben

Pensionierte Schulräte aus Mittelfranken unterwegs in der Fränkischen Schweiz


Autor: Kuen, aktualisiert am 22.01.2017 / Hits: 597

Den Herbstausflug 2014 der Schulratspensionisten hatte Kollege Wilhelm Pleiner einmal mehr bis in Detail vor bereitet und trefflich organisiert.

Ziel war das Walberla in der Fränkischen Schweiz. Geographisch und historisch genauer: Das 513 m hohe Walberla und der 531 m hohe Rodenstein. Beide zusammen bilden die sog. Ehrenbürg. Im Volksmund wird der Begriff Walberla oft für die gesamte Ehrenbürg verwendet.


Am Gipfelkreuz des Rodenstein
 

Am 17. September  2014 traf sich bei herrlichem Spätsommerwetter eine Gruppe von 14  Personen in Schlaifhausen.  Vom Parkplatz am nordöstlichen Ortsrand ging es zunächst mit der Wegmarkierung Rot-Strich zum Rodenstein (531 m). Der Höhenunterschied von 166 m wurde nicht zuletzt aufgrund der herrlichen Aussicht auf Forchheim, den westlichen Albrand, auf den Regnitzgrund und weit ins Frankenland kaum wahrgenommen.  

Weiter ging es dann über den Bergsattel zur Walpurgis-Kapelle.

Vor der Kapelle und neben einer Bronzestatue der Heiligen Walburga wurde im Rahmen einer kurzen Rast unserem Wanderführer Wilhelm Pleiner, der diese Aufgabe seit 2007 innehat und aus Altersgründen abgibt, für die vielen von ihm geplanten Ausflüge gedankt. Herr Pleiner war alle Ausflüge stets vorher abgegangen, hatte die Gasthäuser vorab besucht. Das waren Kennzeichen seiner stets hervorragenden Vorarbeit. Unter Beifall der Gruppe überreichte der Betreuer der mittelfränkischen Pensionisten, Hans Joachim Jenchen, Herrn Pleiner drei „Orden“, u.a. den „Schulratspensionsten-Ehren-Wanderführer-sein-Orden“.

Der Abstieg nach Kirchehrenbach (288 m) ging flott. So wurde die etwa 5 km lange Strecke in gemütlicher Wanderzeit in knapp 2 Stunden zurückgelegt.

Gegen 12.15 Uhr traf die Gruppe so im Gasthof „Zum Walberla“ in Kirchehrenbach ein. Auf der Sonnenterrasse ließ man sich’s bei gutem Essen und interessanten Gesprächen gut gehen.

Die etwa 4 km lange Nachmittagswanderung von Kirchehrenbach nach Schlaifhausen auf einem Weg an der Westseite des Berges war ein schöner einstündiger Verdauungsspaziergang.

Gegen 15.00 Uhr traf die Gruppe zum Kaffeetrinken im Gasthaus Kroder in Schlaifhausen ein. Von den Wirtsleuten selbstgemachte Kuchen und Torten genießend, unter Kastanien im Garten sitzend und angeregt plaudernd – da musste es einem doch gut gehen. Zwei Damen aus dem Kreis der Pensionisten trafen hier überraschend noch hinzu.

Gegen 17.00 Uhr verabschiedete man sich u.a. mit den Worten „Bis zum nächsten Mal!“ Die Freude über den rundum gelungenen Tag war spürbar.

Das Walberla bietet sich also nicht nur zum jährlichen Walberlafest (http://www.walberla.de/veranstaltungen/walberlafest.html ) am ersten Wochenende im Mai als Ausflugsziel an.



Material & Hinweise


Einladung zur Herbstwanderung 2014 (115 KB)
[2014-09-27]

 |  Mitglied werden |  Kontakt |  Datenschutz |  Disclaimer |  Nutzungsbedingungen |  Impressum |